Ablauf|Befunde|Karies|Reinigung der Zähne|Parodontitisvorsorge

 

Wie sieht der Behandlungsablauf aus

1. Allgemeine Anamnese:
Hier gilt es, den Zustand der Zähne und des Zahnfleisches, sowie mögliche andere körperliche Erkrankungen in einem ausführlichen Gespräch und einer gründlichen Begutachtung festzustellen.
2. Konkrement Entfernung:
Mit modernsten Geräten und großer Sorgfalt werden die Zähne von schädigende Konkrementen und Belägen möglichst komplett befreit. Hierzu werden die Instrumente fachgerecht angelegt, was zu schmerzfreien Behandlungen führt.
3. Politur:
Die Zähne werden sanft und nach neuesten Erkenntnissen mit sterilen Geräten poliert, was in den wenigsten Praxen so gehandhabt wird.
4. Fluoridierung:
Fluoride unterstützen die Remineralisierung der Zahnschmelzoberfläche, erhöhen ihre Säureresistenz, verhindern das Herauslösen von Mineralien und wirken antibakteriell auf die säurebildenden Bakterien im Bio-Film. Künstliche Abdeckungen gibt es trotz großer Reklameaktionen nicht, die eine neue Komplettschutzschicht fingieren.
5. Ernährungsanamnese und Beratung:
Manche Lebensmittel können den Zähnen, dem Zahnschmelz und dem Zahnfleisch schaden. Zu diesen gehören derzeit die meisten Getränke, die laut moderner Zahnmedizin nicht für die Zähne geeignet sind. Hierzu gehören auch die „ neu verbreiten“ Gemüsemix und Poppup-Getränke mit ihrem massiv verstecken Zucker. Wir brauchen über Getränke keine weiteren Kalorien, jedoch die Zellulose, die im Mixer zerstört wird. Gemeinsam können Ernährungtipps besprochen werden.
6. Motivation:
Aufklärung über Bedeutung und Ursache der Oralerkrankungen wie Karies und Parodontitis. Wir helfen Ihnen dabei, Ihre Gesundheit zu erhalten.
7. Individuelle Beratung über Hilfsmittel:
Zahnbürste ist nicht gleich Zahnbürste. Schäden durch falsche oder unsachgemäß angewandte Zahnpflege können vermieden werden. Wir sind Initiator des neuen Trends: Weiche Zahnbürsten erhalten unser Zahnfleisch gesünder.
8. Recall:
Dient der automatischen Weiterbehandlung.

 

 

Befunde

Parodontitis-Vorsorge beinhaltet:


Kontrolle des Patienten durch den Papillen Blutungs-Index

 

Ablauf|Befunde|Karies|Reinigung der Zähne|Parodontitisvorsorge

 

Karies

 


Kreidefleck-Schmelzkaries:
Plaquebakterien (Biofilm) vergären Kohlehydrate innerhalb von Sekunden zu Säuren.
Wiederholte, andauernde Säureeinwirkung führt zu Kreideflecken und Schmelzkaries


Karies-Schematischer Längsschnitt: Plaque
(gelb) im marginalen Bereich produziert Säure. Dicke Plaque (Biofilm) verhindert
Neutralisation der Säure durch den Speichel. Schmelzkaries (schwarz) Frühzeitig
penetrierende Dentinkaries (braun) Einfluss auf Pulpa: Entzündung (rote
Punkte) Sekundärdentin-Bildung

Ablauf|Befunde|Karies|Reinigung der Zähne|Parodontitisvorsorge

 

Reinigung der Zähne

Rezession + Abrasion


Moderne Zahnbürsten haben abgerundete Borstenenden und sind so einfach wie möglich.
Plötzliche Rezession: Jugendlicher mit schmaler angewachsener Gingiva nach “intensiver” Reinigung mit zu starkem Druck der Zahnbürste (zu harter Bürste). Beratung siehe Fachpersonal = Diplom Dental Hygienikerin


Skarifikation: Wiederholte Verletzungen (Verdünnung) Putztechnik sollte verändert werden.


Stillmann-Cleft


McCallsche Girlanden


Erosion: Übertriebener Säurekonsum Auflösung des Zahnschmelzes

 


Professionelle Parodontitis-Therapeuten (Diplom Dentalhygienikerinnen mit einem vollverschulten Studiengang von 3 Jahren ausschließlich ausgerichtet auf Parodontitis Therapie) helfen Ihnen in Situationen bei der Verhinderung / “Reparation” solcher gravierender Defekte


Spezielle Techniken zur Reduzierung von Zahnfleischproblemen


In manchen Situationen gelten bestimmte Technikregeln um das Abheilen des Zahnfleisches zu fördern


Anwendung eines Zahnholzes: Stim-u-dents von Johnson + Johnson

Ablauf|Befunde|Karies|Reinigung der Zähne|Parodontitisvorsorge

 

Parodontitis-Therapie

Parodontitis ist ein entzündlicher Vorgang, der das Zahnfleisch und Zahnbett angreift. 98% der Menschheit leidet darunter. Zahnfleischbluten und ggf. Mundgeruch sind die ersten Anzeichen hierfür.
Ungenügende Plaqueentfernungen (Speisereste etc.) sind meist die Ursache, die Sie durch eine regelmäßige Diplom Dental Hygiene weitgehend verhindern können. Dadurch können auch entzündete Zahnfleischtaschen eliminiert werden.
Unsere Behandlung ist spezialisiert auf eine entzündungsfreie Mundhöhle. Zu diesem Zweck reinigen wir sämtliche erreichbaren Zahnoberflächen bis zum Maxium schonend und effizient und entfernen alle Konkremente, sowie Kaffee, Tee, Rotwein und Nikotinablagerungen.

 


Stadien der Zerstörung durch unbehandelte Parodontitis
Gingivitis: Plaquebildung/Biofilm, Konkremente, mangelnde Oralhygiene


Schnittbild: Entzündete marginale Gingiva, massive Plaque/Biofilm, entzündliche Veränderungen (rot) Abwehrzellen (rote Punkte) Sulcusfluid Sulcus, vertiefte Konkremente.


Parodontitis: Subgingivale Konkremente mit entzündeten Zahnfleischtaschen Prognose: mit Therapie einer versierten Diplom Dental Hygienikerin gut in den Griff zu bekommen.
Fortgeschrittener Fall: Parodontitis profunda, Zahnfleischentzündung, Pus, Mundgeruch, Periodische Abszesse, Fisteln, Schmerzen, Zahnlockerung, Wanderung, Lückenbildung, drohender Zahnverlust, fragliche Prognose. Parodontalbehandlung dringend erforderlich


Vor und nach einer Behandlung bei einer versierten Diplom Dental Hygienikerin


Eine liebevoll gemachte Politur- mit Gummikelch ohne Verletzung des Zahnfleischsaumes – ist nicht nur ein Genuss und der Abschluss einer Diplom Dental Hygienen Behandlung, sondern ein absolutes Muss.

Ablauf|Befunde|Karies|Reinigung der Zähne|Parodontitisvorsorge

Bilder und Informationen sind mit freundlicher Genehmigung folgendem Bildband/Fachbuch entnommen: SSO-Atlas, oder aus Farbatlanten der Zahnmedizin 1, Parodontologie, Rateitschak/Wolf, Thieme Verlag, Stuttgart